Aktuelle Meldungen

Basiskurse Podo-Orthesiologie

  • Basiskurs Erlangen 12.+13.10.2018 09.+10.11.2018
  • Basiskurs Hamburg 01.+02.02.2019 15.+16.03.2019
  • Basiskurs Wien 14.+15.06.2019 28.+29.06.2019
  • Basiskurs Erlangen 27.+28.09.2019 29.+30.11.2019
  • Basiskurs Offenburg 13.+14.09.2019 25.+26.10.2019

Aufbaukurse Podo-Posturaltherapie

  • Modul 1 in Erlangen 10.+11.11.2018
  • Modul 1 in Hamburg 16.+17.03.2019
(bitte auf den grauen Reiter "Aufbaukurse" klicken)


Anatomie-Fahrt Rotterdam 2019

Es wird eine Interessentenliste geführt.

Bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! eintragen lassen. Sobald der Termin steht, werden die Personen auf der Interessentenliste informiert

Fuerteventura 2019- Intensivseminar
Manuelle Therapie, Osteopathie und Chiropraktik
Termin 25.5. - 1.6.2019


Seminare

Basiskurs

Nach der Grundausbildung ist der Behandler als Podo-Orthesiologe in der Lage, seine Patienten selbst zu vermessen. Die Herstellung der Podosohle® wird zentral übernommen, um die hochwertige Qualität garantieren zu können.

Aufbaumodule Podo-Posturaltherapeut

Der nächste Schritt der Ausbildung erfolgt in Form von Modulen. Somit ist jedem Teilnehmer ein Zeitraum sicher, indem er das Gelernte in der eigenen Praxis anwenden kann. Die Lerninhalte werden verinnerlicht und gleichzeitig gefestigt. Eigene Erfahrungen spielen genauso eine Rolle wie der Ausbau fachlicher Kompetenz.

Den größten Teil des Kurses nehmen praktische Übungen ein. Natürlich werden diese sinnvoll durch Theoriestunden unterstützt.

Hat der Behandler in den folgenden Modulen gezeigt, dass er die Vermessungen ausreichend beherrscht, wird er zur Prüfungsvorbereitung eingeladen. Hier bekommt er den letzten fachspezifischen Schliff.

Prüfung Podo-Posturaltherapeut

Die Prüfung (Modul 6) selber besteht aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil. Im schriftlichen Teil werden Grundkenntnisse, Pathologien und spezifische podo-orthesiologische Probleme abgefragt. Auch wird erwartet, dass ein Blaudruck „interpretiert“ werden kann. Für die praktische Prüfung werden Patienten eingeladen, die dann nach den Regeln der Podo-Orthesiologie vermessen werden. Letzter Teil der Prüfung ist die Änderung einer bestehenden Sohle.

Die Prüfung wird von der I.F.P.B.eV (Int. Federation für propriocetive and biomechanical therapies e.V.) ifpb-ev.de abgenommen und hat damit internationalen Standard.

Kurskenntnisse nochmal auffrischen?
Doppelt gemoppelt hält besser – denn manchmal gerät das Erlernte einfach wieder in Vergessenheit.
Die Wiederholung eines Modules gibt es bereits zum 1/2 Preis der regulären Kursgebühr.

 

Fortbildungskosten sparen!
Mit dem Bildungsscheck oder der Bildungsprämie können Sie 50% der Fortbildungskosten sparen.
mehr Infos